Book of Lies

«Book of Lies» Teri Terry

Sie ist dein Zwilling, aber du darfst ihr nicht trauen

Quinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall …
Weiterlesen

Mehr

Quinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, treffen sich die Schwestern auf der Beerdigung. Piper ist begeistert und fasziniert. Für sie ist Quinn der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Doch Quinn ist voller Misstrauen. Warum wurde sie ihr Leben lang von ihrer Schwester ferngehalten? Schlummert in ihr tatsächlich eine dunkle Seite, vor der sie ihre Mutter und Grossmutter immer gewarnt haben? Ist sie eine Gefahr für Piper? Während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen will, vergräbt sich Piper immer tiefer in die Mythen und Prophezeiungen, die sich um ihre Familie ranken – und tritt damit ein Inferno los. Düster, fesselnd, magisch – Teri Terry schlägt alle in ihren Bann!

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 400
  • Verlag: Coppenrath
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-649-66752-0
Anmelden

14 Kommentare

  • Laura.wallnoefer,

    Das Buch hat mir besonders gut gefallen, Ich bin sehr schnell durchgekommen, da die Geschichte sehr packend ist. Book of Lies ist sehr geheimnisvoll und kurzweilig und ich würde es an alle empfehlen, die Legenden und Mistery lieben.

  • raffaella.13,

    Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich fand es sehr spannend und ich kann es nur weiter empfehlen.

  • LR,

    Wieder ein tolles Buch von Teri Terry mit Spannung bis zum Schluss! Sehr zu empfehlen für Mystery-Fans.

  • xxxLunaxxx,

    Tolles Buch und es ist einfach gut gemacht das es aus verschiedenen Sichten Geschrieben ist.

  • Pippa_Lee,

    Mir hat das Buch sehr gefallen, weil die Kapitel immer abwechslungsweise aus Quinn Sicht und dann wieder aus Pipers Sicht geschrieben sind. Und trotzdem weiss man bis zum Schluss nicht genau wer jetzt ‚die Bösere‘ ist.

  • Jasmin,

    Ein spannendes Buch mit einer tollen Geschichte. Man erfährt was Quinn und Piper denken und wie sie versuchen, sich zu vertrauen.

  • 6Lina6,

    Ich finde, da ich erst zwölf bin, das Buch kompliziert wegen dem dauerndem Wechsel,.. und nicht wirklich spannend.

  • noelle26,

    das Buch war sehr spannend und ich konnte fast nicht mehr aufhören …. zum empfehlen…

  • Nela,

    Sehr spannend!!!! Würde ich auf jeden Fall weiter empfehlen!!! Schon ab den ersten 2-3 Seiten packend. 🙂

  • Samira14,

    Ich finde die Geschichte sehr spannend geschrieben und es ist super;dass immer abwechsel aus Quinn – und Pipers`sicht erzählt wird. Wenn ich anfing zu lesen konnte ich nicht so schnell wieder aufhören.

  • cari,

    Ich finde das Buch sehr spannend.Ich fand auch sehr gut das schön zwischen Quinn und Piper abgewechselt wurde.Aber die geschichte ist hart.

  • Jana.2006,

    Das Buch war von anfang an sehr spannend. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, was ich gut fand war das die Seiten eingeteilt waren z.B zwei oder drei Seiten Quinn und daPiper.ich habe das Buch sofort weiter empfehlt.

  • Stephanie.007,

    Das Buch ist wirklich sehr spannend.Als ich Etwa 5 Seiten gelesen habe wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Was ich wirklich cool fand war wie sie sich wie eingeteilt zB.drei Seiten Quinn und dann fünf Seiten Piper also kann ich es einfach nur weiter empfehlen.

  • alina.vonrotz,

    Ich habe noch nie so ein spannendes Buch gelesen. Es ist sehr spannend geschrieben, da die Ansicht der Personen immer wieder wechselt. Es ist auch sehr mysteriös und man kann nicht mehr aufhören zu lesen. Nachdem ich es gelesen habe, habe ich es sofort weiterempfohlen.

Cache

«Cache» Marlene Röder

Die Bücher mit dem blauen Band

Liebe, die das Herz verbrennt. Leyla und Max sind seit einem Jahr ein ungleiches Paar. Max, der gutaussehende Typ aus …
Weiterlesen

Mehr

Liebe, die das Herz verbrennt. Leyla und Max sind seit einem Jahr ein ungleiches Paar. Max, der gutaussehende Typ aus gutem Hause, und Leyla, „Mauerblümchen mit Migrationshintergrund“, wie sie sich selbst charakterisiert. Dennoch scheint alles perfekt, bis der geheimnisvolle Red auftaucht. Red, der Geocacher, der sich ständig aufregende Caches ausdenkt. Red, der Romantiker, der nachts bei Gewitter im See badet. Red, der so anders ist als Max: spontan, verrückt, leidenschaftlich. Leyla verliebt sich Hals über Kopf und gegen ihren Willen in Red. Was Leyla nicht ahnt: Max, dem es so schwer fällt, seinen Gefühlen Ausdruck zu geben, liebt sie über alle Massen, verzweifelt, mehr als sein Leben. Was Leyla ebenfalls nicht ahnt: Red ist ein Spieler, ein Jäger und ein Blender. Leyla lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, das in einer Katastrophe endet.

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 256
  • Verlag: Fischer Kinder- und Jugendbuch
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-7373-4026-7
Anmelden

4 Kommentare

  • noname,

    Ich fand diese Buch Grundsätzlich gut. Dieses Gefühlskarussell von ihr hat mich sehr mitgerissen. Das ende hat mich sehr überrascht als Max starb.

  • Brenda_araujo,

    Ich finde das Buch sehr toll. Manchmal war es teilweise langweilig. Aber Leyla war nicht so treu!

  • Nela,

    Tolles Buch. Das Ende gefiel mir nicht. 🙁 Es ist so traurig. Ich persönlich mag keine traurige Ende. Aber wir das cool findet… Sonst finde ich das Buch eigentlich toll…

  • cari,

    Ich fand es gut aber ein trauriges Ende. Wie ist eigentlich Max gestorben?

Das Feuerzeichen

«Das Feuerzeichen» Francesca Haig

Als Zwillinge geboren, zu Feinden erzogen Vierhundert Jahre in der Zukunft: Durch eine nukleare Katastrophe wurde die Menschheit zurück ins …
Weiterlesen

Mehr

Als Zwillinge geboren, zu Feinden erzogen Vierhundert Jahre in der Zukunft: Durch eine nukleare Katastrophe wurde die Menschheit zurück ins Mittelalter katapultiert. Es ist eine Welt, in der nur noch Zwillinge geboren werden. Zwillinge, die so eng miteinander verbunden sind, dass sie ohne einander nicht überleben können. Allerdings hat immer einer von beiden einen Makel. Diese sogenannten Omegas werden gebrandmarkt und verstossen. Es ist die Welt der jungen Cass, die selbst eine Omega ist, weil sie das zweite Gesicht besitzt. Während sie Verbannung und Demütigung erdulden muss, macht ihr Zwillingsbruder Zach Karriere in der Politik. Cass kann und will diese Ungerechtigkeit nicht länger ertragen und beschliesst zu kämpfen. Für eine Welt, in der niemand mehr ausgegrenzt wird. Doch die Rebellion hat ihren Preis, denn sollte Zach dabei sterben, kostet das auch Cass das Leben …

  • Alter: 12 bis 16 Jahre
  • Seiten: 480
  • Verlag: Heyne
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-453-27013-8
Anmelden

4 Kommentare

  • LR,

    Ich habe das Buch nun zum zweiten Mal gelesen und fand es wieder total spannend. Für alle Fans von Dystopien zu empfehlen!

  • Player_88,

    Mega lässiges Buch. Ist toll geschrieben und sehr spannend. Würde ich jedem Empfehlen der gerne Fantasy, Action und Drama hat.

  • Nela,

    Tolles Buch! Oder soll ich besser sagen Omega cool!? 😛 Würde ich unbedingt lesen!

  • sarina,

    super spannend geschrieben! tolles Buch

Demon Road

«Demon Road» Derek Landy

Hölle und Highway (Band 1)

Demon Road ist ein irrwitziger Roadtrip, eine aussergewöhnliche Coming-of-Age Geschichte und zugleich eine grossartige Hommage an das amerikanische Horrorgenre, von …
Weiterlesen

Mehr

Demon Road ist ein irrwitziger Roadtrip, eine aussergewöhnliche Coming-of-Age Geschichte und zugleich eine grossartige Hommage an das amerikanische Horrorgenre, von Stephen King’s Klassikern bis zur Erfolgsserie Supernatural . Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten! Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Ambers Eltern sind waschechte Dämonen. Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Strassennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire und Hexen und erfährt, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken …

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 480
  • Verlag: Loewe
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-7855-8508-5
Anmelden

10 Kommentare

  • rw,

    Das Buch ist spannend, interessant und amüsant. Kurz Nice.

  • Mrs. Darkqueen,

    Das Buch fande ich an sich sehr interessant und ziemlich spannend. Die Hauptfigur wurde sehr gut beschrieben und man konnte sich in ihre Rolle versetzen.

  • Mrs. Darkqueen,

    Beurteilung:
    Das Cover vom Buch hatte mich als erstes angesprochen, da es sehr blutig und geheimnisvoll aussah. Der schwarze Humor des Autors brachte mich oft zum Schmunzeln. Es wurde zwar nicht von der Ich-Perspektive erzählt, aber das störte mich wenig. Ich konnte mich sehr gut in der Geschichte reinversetzen und mir Bilder vorstellen, da der Autor detailliert genug geschrieben hatte. Schon am Anfang der Geschichte fand ich das Buch sehr interessant und ich wusste das viel Drama herrschen würde und so war es auch. Die Hauptfigur wurde sehr gut beschrieben und ich fühlte mit ihr mit. Die Geschichte ist sehr faszinierend und beschreibt ein Leben von einem Mädchen, dass überhaupt kein gutes Verhältnis mit ihren Eltern hat. Ich empfehle dieses Buch Teenagern die brutale und gewalttätige Bücher mögen und vor allem die ihr Wochenende gern lesend verbringen.

  • LR,

    Mich persönlich hat die Geschichte nicht so gepackt, aber würde es allen empfehlen, die gerne düstere Fantasy ohne viel Romantik lesen.

  • Aventurin,

    Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen, habe es aber bald darauf nur noch überflogen. Irgendwie fand ich die Geschichte nicht wirklich packend und auch das Cover hat mir nicht besonders gefallen. Meiner Meinung nach ist „Demon Road“ eher für Jüngere als angegeben.

  • Nela,

    Das Buch ist recht gemein. Ist zwar nicht so mein Ding aber ja… :/
    Ich werde das zweite Buch vielleicht auch lesen…
    Würde es jedoch weiter empfehlen.

  • cari,

    Die geschichte ist gemein aber cool sehr cool.

  • Granger,

    Das Cover gefiel mir auf Anhieb. Auch die Story. Doch überzogen hat mich die Geschichte nicht so ganz… Freue mich aber trotzdem auf den zweiten Band! 🙂

  • Ntvin,

    Das Buch ist sehr spannend. Die Welt ist ähnlich wie das von der Skullduggery Pleasant Serie. Zwischen den Seiten gibt immer Spannung, das Buch ist nicht langweilig. Falls ihr die Skullguggery Serie gelesen habt, dann lohnt es sich dieses Buch zu lesen.
    P.s Eine Fortsetzung kommt im Herbst

  • ElAriano,

    Sehr spannend, viel gueti Büecher vo dem Autor

Eins

«Eins» Sarah Crossan

Zwei Leben. Zwei Schwestern. Eine Entscheidung.

Die Schwestern Tippi und Grace sind wie andere Teenager – sie streiten sich, verlieben sich in Jungs, gehen ihren Hobbies …
Weiterlesen

Mehr

Die Schwestern Tippi und Grace sind wie andere Teenager – sie streiten sich, verlieben sich in Jungs, gehen ihren Hobbies nach … Doch das Besondere an ihnen ist: Sie sind sich mehr verbunden als andere Schwestern – sie sind an der Hüfte zusammengewachsen. Aus der Ich- Perspektive erfahren wir, wie es ist, wenn man nie allein ist und vor eine Wahl gestellt wird, die über Leben und Tod entscheidet.
Sarah Crossan, mit „Die Sprache des Wassers“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert, beschreibt in ihrer gewohnt mitreissenden Sprache das Leben zweier ganz aussergewöhnlicher Schwester. Eine berührende Geschichte über Individualität und was es heisst, einen anderen Menschen zu lieben.

  • Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Seiten: 417
  • Verlag: Mixtsvision
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-95854-057-6
Anmelden

7 Kommentare

  • Shakiraxx,

    Ein fantastisches, lehrreiches und spannendes Buch das Jugendliche und Erwachsene gefallen wird. Die Art vom Buchaufbau ist gewöhnungsbedürftig.

  • LR,

    Schöne, aber traurige Geschichte, die mir sehr gefallen hat. Einzig der Schreibstil war etwas gewöhnungsbedürftig.

  • amnesia,

    Dieses Buch ist sehr speziell geschrieben, denn die Kapitel sind sehr kurz und es ist niedergeschrieben worden wie ein Gedicht-Buch. Die Handlung hat mir gefallen, trotzdem fehlte für mich in diesem Buch das gewisse etwas.

  • Elena,

    Das Buch fand ich toll.
    Man lernt den Alltag von siamesischen Zwillingen kennen z.b.: mit welchen Ängsten sie leben müssen, wie sie angestarrt werden…
    Ich habe das Buch gleich weiter empfolen.
    Manchmal war es ein bisschen zu krass. 🙂

  • Nela,

    Tolles Buch. Der Schluss war auch sehr cool. Der Anfang gefiel mir jedoch nicht so…

  • Daydreamer03,

    Es ist sehr schön geschrieben, Einleitung bis Hauptteil hat mir am besten gefallen. Der Schluss war für mich ein wenig zu brutal aber ich bin auch sehr empfindlich 🙂

  • Booklover,

    Das Buch wahr einfach nur super. Es war nicht zu viel aber auch nicht zu wenig.Es war zugleicch traurig und auch sehr schön.

Elanus

«Elanus» Ursula Poznanski

Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles. Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was …
Weiterlesen

Mehr

Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles. Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jona auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr. Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller.

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 416
  • Verlag: Loewe
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-7855-8231-2
Anmelden

10 Kommentare

  • ItzMeElias22,

    Elanus überzeugte mich mit seinem Protagonisten.
    Er ist nicht der 0815 Held den man zu Genüge auffindet. Jedoch wird das Buch erst nach 100 Seiten richtig spannend! Das lesen lohnt sich trotzdem… Auch kommen aktuelle Themen vor und werden toll in die Geschichte eingebaut. Wer ein Buch mit gut geschriebenen Charakteren, spannender Geschichte und aktuellen Themen lesen will, hat mit Elanus eine gute Wahl getroffen.

  • Jessica,

    Am Anfang hat mich dieses Buch nicht gepackt. Ich möchte euch Leser darum warnen, dass es erst nach 100 Seiten spannend wird. Es lohnt sich aber weiter zu lesen, denn diese Spannung die in diesem Buch aufgebaut wird ist unbeschreiblich. Ein solches Buch wie Elanus braucht seine Zeit um wirklich eine solche Spannung aufzubauen. Ich finde, dass es sich ganz klar für mich gelohnt hat weiter zu lesen auch als es noch nicht so spannend war. Im grossen und ganzem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen und das werde ich auch.

  • Anina.Alexandra,

    Liebe zukünftige Elanus-leser. Ich habe dieses Buch gelesen und war sprachlos. Ich fand es war sehr schön formuliert sowie auch sehr spannend aufgebaut. Die Spannung hat jedoch auf sich warten lassen. Erst ab Seite 200 hatte mich das Buch fest in seiner Schlinge. Die ersten Seiten haben mich nicht überzeugt, weil Vieles zuerst erklärt wurde. Das ganze Buch ist wie ein Puzzle das zusammengesetzt werden muss. Ansonsten ist es in meinen Augen ein top aktuelles Buch, mit spannenden Themen, vielen Mysterien und coole Rätsel die es zu lösen gilt. Viel Spass beim Lesen!

  • Adrian P,

    Im ersten Blick ist Elanus geheimnisvoll. Man kann nicht genau einschätzen, was der gelbe Punkt auf dem Cover bedeuten soll. Nach dem lesen der ersten 11 Seiten fallt einem auf, dass das Buch mit der Neugier des Lesers spielt mit, zum Beispiel, dem Alukoffer. Es wird auch schnell klar, dass die Hauptperson namens Jona nicht der 0815, immer moralisch handelnde Hauptcharakter ist. Wer gerne ein 400 seitiges Buch liest, welches Spannung und geheimnisvolles mit sich bring, dem kann ich Elanus nur wärmstens empfehlen.

  • liza,

    Geniales Buch! Habs regelrecht durchgesuchtet xD

  • Aventurin,

    Ich habe „ELANUS“ gern gelesen, obwohl ich Krimis sonst nicht besonders mag. Vor allem die Persönlichkeit von Jona fand ich super, weil er nicht diese typische, moralisch korrekt handelnde Hauptfigur ist.

  • lunajane_,

    Ich habe das Buch nicht ganz fertig gelesen, aber der Teil, den ich gelesen habe, war sehr spannend. 🙂

  • Anayo,

    Es war sehr spannend und wurde nie langweilig 😜

  • Nela,

    Meega spannend!!! 🙂 Würde ich unbedingt weiter empfehlen. 😛 Ich glaube ich werde es wieder lesen 😛

  • Arya10,

    Ich fand, dass man zuerst in diese Geschichte reinkommen musste, aber als man dann vermutet, dass da etwas im Busch ist, wird es extrem spannend.
    Mir hat es so gut gefallen, das ich es, bis ich es durchgelesen hatte, nicht mehr aus der Hand gelegt habe.

Evolution

«Evolution» Thomas Thiemeyer

Die Stadt der Überlebenden

Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird …
Weiterlesen

Mehr

Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in grossen Schwärmen an. Was ist bloss geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?

  • Alter: ab 12 Jahre
  • Seiten: 368
  • Verlag: Arena
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-401-60167-0
Anmelden

15 Kommentare

  • LR,

    Interessante neue Idee für eine Dystopie, jedoch ist der erste Band ziemlich verwirrend und hat mich nicht ganz überzeugt.

  • vxlentina.b,

    Betrachte ich den groben Inhalt des Buches «Evolution», hat es mir im grossem und ganzem sehr gefallen. Gewisse Positive Punkte würde ich gerne in den Vordergrund stellen. Die Gefühle der Charaktere waren aus meiner Sicht sehr nachvollziehbar für den Leser wie auch die einzigartigen Beschreibungen der Schauplätze verhalfen zu einem eigenen Bild. Die Umgangssprache hat mich ausserdem besonders angesprochen. Das Buch weg zu legen war beinahe unmöglich, da man förmlich mit den Figuren mitfieberte. Ohne viel über das Ende zu verraten, hat es mich auf eine gewisse Art und Weise enttäuscht.

  • hannahpx,

    Das Buch hat mich schon von Anfang an gepackt und man freute sich immer, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Die Autorin hielt die jeweiligen Kapitel immer sehr kurz, so verlor das Buch selten an Spannung, da es das Buch einfacher lesen lässt und man verschiedene Perspektiven der Hauptrollen zu sehen bekommt. Wobei es auch einige Kapitel gab, die mir sehr lang vorkamen und das meiner Meinung nach den Stiel, wie die Autorin schrieb, verändert hat. Auf eine gewisse Art und Weise hat mich das Ende enttäuscht, denn ich erhoffte mir, endlich herauszufinden, was hinter all dem steckt.

  • LumeDestroyer,

    Mir gefällt an Evolution, dass es eine sehr interessante Idee ist. In die Zukunft zu reisen, finde ich sehr spannend, da man nie wirklich weiss, was passiert. In sprachlicher Hinsicht, finde ich das Buch aber nicht so gelungen, da es sehr umgangssprachlich geschrieben ist. Was mir auch sehr gefällt, ist das Cover, da es sehr schön und ansprechend gestaltet ist. Dass der Autor immer zwischen den Personen wechselt, finde ich toll. Inhaltlich finde ich die Geschichte sehr spannend, da man nicht weiss, ob das wirklich passieren kann. Insgesamt finde ich, dass Thomas Thiemeyer ein sehr interessantes Buch geschrieben hat.

  • Nicii96,

    Kurzkritik zu Evolution:
    Das Buch war von Anfang an schon mitreißend, nicht, weiles am Anfang sehr spannend war, sondern weil man wissen wollte was passiert. Als ich dann aufgehört habe zu lesen, habe ich spekuliert was als nächstes kommen könnte.Nach dem ungefähr zwanzigsten Kapitel wurde es sehr spannend und es hatte Momente, da habe ich aufgehört zu atmen für einen kurzen Moment. Es ist meiner Meinung nach super gelungen und ich fand keine Schwächen. Am besten fand ich die Personenwechsel zwischen den Kapiteln. Das Buch ist empfehlenswert für die die Gänsehautmomente und Science-Fiction gernhaben.

  • MZTV,

    Beurteilung:
    Ich finde Thomas Thiemeyer hat ein sehr gutes Buch geschrieben in dem er die neue Welt in die die Leute des Flugzeugs hineingeraten sind sehr realistisch ist. Das Buch wird manchmal unheimlich und es Läuft ein Schauer hinter dem Rücken durch. Es werden viele Fragen nicht beantwortet da dieses Buch noch einen zweiten Teil hat. Ich finde den Schluss schlecht aber sonst ist alles gut.
    Leseempfehlung:
    Ich finde das Buch ist für die Leute geeignet die etwas über die Zukunft erfahren wollen. Die gespannt sind was in den nächsten Jahren passieren wird. Ich finde es Interessant, fesselnd und sehr Leerreich was die nächsten Jahre passiere könnte. Die Geschichte geht Richtung Sience-fiction.

  • uno 1,

    Ach ja, was ich noch sagen wollte, ein Muss für alle Science-Fiction Fans!

  • uno1,

    Es ist diese aufregende, ganz normale Situation eines Schüleraustausches, der sich völlig anders entwickelt als gedacht. Von Anfang an, ist die Geschichte packend, mitreissend und sehr spannungsgeladen, dass man vollkommen darin versinkt. Die Frage nach einer Heimkehr oder dem Grund wird nur angeschnitten. Die neue Welt ist sehr glaubhaft, faszinierend und gruselig zugleich. So ein Zukunfts-Szenario ist leider durchaus denkbar. Tolles Buch, es ist ein echter Lesetipp!

  • Lese Ratte,

    Das Buch ist sehr gut geschrieben. Man kann es sich manchmal wie einen Film vorstellen, während man am Lesen ist. Immer wieder kommt es zu spannenden Momenten, bei denen man wie ans Buch gefesselt ist. Ich fand es positiv, dass es keine langweiligen Beschreibungen beinhaltet. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Teile…

  • Anayo,

    Der Anfang war extrem gut nachher wurde es einwenig unlogisch

  • Nela,

    Meeega spannend und viel Action. Genau mein Geschmack! 😀 😀 :*
    werde das Buch sicher noch ein zweites Mal lesen!!!! 😛 Bin eine echte Leserin…
    Empfehlenswert!!! 😛 😀

  • Krystian005,

    Das Buch war von anfang an sehr spannend . Ich hatte in manchen Momenten Gänsehaut . Die spannung fehlte nicht . Ich konnte nicht aufhören zu lesen das Buch war so spannend . Ich habe keine Minute verschwendet in jeder freien Minute habe ich daran gelesen . Die Gestaltung und Schriftstellung haben mir gut gefallen . Es war spannend zu lesen . Als ich gesehen habe das es erst der Teil 1 war konnte ich das nicht glauben . Denn die Geschichte war so spannend das ich so schnell wie möglich das was am Schluss aus der Situation wird erfaren wollte . Immer wenn Jemand verschwunden ist habe Ich mich gefragt was mit Ihm wohl passiert ist. Aber von der Geschichte will ich nichts mehr erzählen empfele es zum lesen.Am meisten hat mir Jem gefallen weil mutig und voller Ideen war .Ich kann den Teil 2 nicht erwarten weil ich so aufgeregt bin was dort passiert. Ein wirklich spannendes Buch . Das Buch ist wirklich der Hammer .

  • Granger,

    Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr. Die Umsetzung aber weniger…

  • Ntvin,

    Das Buch ist der knüller. Die Spannung ist nach ca. 50 Seiten immer vorhanden. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Es ist eine trilogie. Es ist ein grosses Rätsel, das geklärt werden muss. Je weiter man liest, desto mehr erfährt man über die wahre Story. In der Geschichte gibt es viele Gänsehautmomente. Ich schreibe nichts was im Buch steht, weil es ansonsten ein Spoiler wäre.

  • Uther Pendragon,

    Ein echter Pageturner, ich konnte einfach gar nicht mehr aufhören zu lesen. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Geschichte verlor niemals an Spannung. Ich liebe ja solche Storys in denen man urplötzlich vor einem riesigen Rätsel steht. Es war mysteriös und teilweise echt ein wenig brutal, deswegen würde ich es nicht unbedingt an Kinder unter 12 oder 13 Jahren empfehlen.

    Die Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen. Am liebsten hatte ich Lucie, sie ist so besonders. Marek konnte ich von Anfang an nicht leiden. Auch die Nerds habe ich voll ins Herz geschlossen, sie sind so witzig und cool.

    Bei diesem Buch waren einige Gänsehautmomente vorhanden. Allerdings finde ich, dass sie bei diesem Buch nicht im Vordergrund stehen. Hier stehen die Spannung und die Überraschungseffekte an erster Stelle und davon gibt es mehr als genug.

    Das Cover gefällt mir sehr gut und auch wie die Kapitel gestaltet sind finde ich sehr passend. Ich mag den Schriftzug vom Titel des Buches unglaublich gerne.

Flawed

«Flawed» Cecilia Ahern

Wie perfekt willst du sein? (Band 1)

Der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecilia Ahern. Spannend & emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte …
Weiterlesen

Mehr

Der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecilia Ahern. Spannend & emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt. Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süssen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre Zukunft und um ihre grosse Liebe.

  • Alter: 12 bis 16 Jahre
  • Seiten: 480
  • Verlag: Fischer Kinder- und Jugendbuch
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-8414-2235-4
Anmelden

11 Kommentare

  • Mightqueen,

    Das Buch hat mein Herz schneller zum schlagen gebracht und mir den Atem geraubt. Sehr empfehlenswert!

  • LR,

    Sehr spannend und schnell gelesen!

  • xxxLunaxxx,

    Wilklich ein tolles Buch.

  • Pippa_Lee,

    Das Buch ist sehr spannend und empfehlenswert. Generell mag ich Geschichten, die aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. Somit konnte ich mich gut in die Hauptperson hineinversetzen.
    Trotzdem fand ich den plötzlichen Sinneswandel von Celestine am Anfang der Geschichte ein bisschen komisch. Aber Alles in Allem ein sehr gelungenes Buch!

  • Nora4,

    Ich fand dieses Buch (und auch den zweiten Teil dazu) sehr toll und spannend. Der Schreibstil und die Idee haben mir ebenfalls sehr gefallen. Ich konnte mich gut in die Hauptperson Celestine hineinversetzen, nur manchmal fand ich ihr Denken und ihre Entscheidungen ein wenig naiv.

  • Artemis,

    Mir gefiel dieses Buch leider nicht so sehr. Ich bin von der Idee selbst begeistert, doch die Umsetzung fand ich zu vage. Es gibt viele stellen die ich mochte (wie das gebrannt werden, eine sehr dramatische Stelle , welche man sich vorstellen kann), doch die meiste Zeit war es sehr einfach getaltet. Ich selbst hatte kein richtiges Bild der Hauptperson im Kopf. Besonders den Charakter dürfte man mehr zeigen, im Sinne von: er sollte sich ncht immer wieder verändern. Wieso handelt die sonst so perfekte Tochter mit ihren 17 Jahren erst jetzt fehlerhaft?
    Doch wie schon gesagt, die Idee selbst, von einer Gesellschaft in der Perfektion das massgebende ist, hatte mich auch dazu gebracht das Buch zu lesen, es hatte meine Aufmerksamkeit geweckt.

  • Chay,

    Ich finde das Buch sehr interessant und ich würde es an alle weiter empfehlen.

  • Nela,

    Ein voll krasses Buch 🙂 Voll mein Ding! empfehle ich ALLEN!!!!
    Toll! Wirklich MEEEGA!!! 😉

  • Granger,

    Wow. Ein sehr gutes Buch. Mir gefiel die handlung, die aber gar nicht schön ist. Auch der Schreibstil gefiel mir gut. Verdienter Bookstar! 😉

  • IchliebeBuecher,

    Ich habe dieses Buch geliebt!
    es ist wirklich krass, dass Richter Crevan Gesagt hat sie solle ein SECHSTES(!) Brandmal bekommen. aber auch dass sie überhaupt für Menschliches verhalten Gebrandmarkt wurde ist auch schlimm.
    Ich empfehle es Allen!!! dieses Buch ist wirklich Perfekt für dich!

  • Jasmin,

    Mir gefällt die genaue Beschreibung des Zusammenlebens der Perfekten und der Fehlerhaften. Ich finde es toll, dass man auch sieht, wieviel ein Mensch bewirken kann und dass man einfachh tun sollte, was man für richtig hält.

Girl in Black

«Girl in Black» Mara Lang

Wenn dich deine Gefühle verraten … Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. …
Weiterlesen

Mehr

Wenn dich deine Gefühle verraten … Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen und beeinflussen. Tattooartige Ranken zeichnen ihre Haut, wenn sie ihre Gabe einsetzt. Eine machtvolle Gabe, aufgrund derer sie für die italienische Mafia von grosser Bedeutung ist. Als ihre Mutter stirbt, schafft Lia es, sich aus den Fängen der Mafia zu befreien, und flüchtet in ihre Heimatstadt Berlin. Hier versucht sie ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Gefühle. Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie schneller ein, als ihr lieb ist, und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch all ihre neugewonnenen Freunde – vor allem Nevio, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat. Wird sie der Mafia entkommen?

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 395
  • Verlag: Ueberreuter
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-7641-7063-9
Anmelden

4 Kommentare

  • Clarasuma,

    Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen. Es ist abwechslungsreich geschrieben, und die Geschichte wird sehr spannend dargestellt. Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass man nie ahnen kann was als nächstes passiert. Das Buch unterscheidet sich von anderen Büchern die in Richtung dieses Themas verfasst wurden darin, dass es mit mehreren verschiedenen Themen verfasst wurde und es nicht nur um eine spezielle Sache geht dennoch gibt es einen Kern in der Geschichte. Ich habe das Buch in ziemlich kurzer Zeit fertiggelesen und empfand es als sehr für mich geeignet. Ich empfehle es eher den weiblichen Lesern, da es auch viel mit der Liebe und dem Selbstwertgefühl zu tun hat. Ein perfektes alter gibt es nicht für dieses Buch aber ich empfehle es 11 eher reifen bis 19-Jährigen jungen Frauen, die einen starken Charakter und ein starkes Selbstbewusstsein besitze.

  • amnesia,

    Mir gefiel dieses Buch sehr gut, denn die Handlung ist immer spannend geblieben. In diesem Buch gab es einen guten Mix zwischen Fantasy und der realen Welt. Ich interessiere mich auch sehr für Mode, deswegen fand ich gut, das dies ein Hauptthema im Buch war. Dieses Buch ist aber vor allem für Mädchen zu empfehlen;)

  • LR,

    Schnell gelesene Mafia-Action mit Fantasy-Elementen und Einblicken in die Modedesigner-Welt. Hat mir sehr gefallen!

  • Aroni,

    bin am lesen-die ersten Kapiteln haben mich sofort gepackt 🙂

GoodDreams

«GoodDreams» Claudia Pietschmann

Wir kaufen deine Träume

Leah will nicht mehr träumen. Zu sehr treibt sie die Angst um, nicht in die Realität zurückkehren zu können. Ihr …
Weiterlesen

Mehr

Leah will nicht mehr träumen. Zu sehr treibt sie die Angst um, nicht in die Realität zurückkehren zu können. Ihr Zwillingsbruder Mika versteht Leah nicht. Er ist Profiträumer und verdiente lange mit seinen Träumen Geld. Geld, das die Geschwister dringend für ihren kranken Vater brauchen. Eines Tages erhält Mika eine anonyme E-Mail und damit die Chance auf 250.000 Dollar: Er soll bei einem geheimen Spiel mitmachen und gegen drei andere Jugendliche antreten. Das Ziel des Spiels? Ungewiss. Der Startpunkt? Im Traum. Das Problem: Seit Mika an Schlafstörungen leidet, ist für ihn ans Träumen nicht mehr zu denken. Ihre einzige Chance ist Leah. Sie muss ihre Angst überwinden und in den Traum eines Unbekannten aufbrechen. In einen Traum, der zum Albtraum wird – und der etwas enthüllt, das Leah und die gesamte Menschheit erschüttern wird …

  • Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Seiten: 353
  • Verlag: Arena
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-401-60151-9
Anmelden

14 Kommentare

  • lolo397.evz,

    Das Buch „GoodDresms“ hat mich nicht überzeugt. Am Anfang ist das Zuasmmenspiel zwischen den Protagonisten schwer verständlich. Auch die verschiedenen Zusammenhänge sind oft nicht sofort nachvollziehbar. Ausser wenige Hochspannungsmomente fand ich das Buch langweilig und eine Liebesgeschichte passte auch nicht wirklich hinein. Schade, weil die Geschichte viele gute Ideen enthält, wie der Wettbewerb zum Zeck der Aufdeckung einer grossen Manipulation durch ein Social Network. Träume zu verkaufen ist für mich aber auch in einer fernen Zukunft unrealistisch.

  • sonne01,

    Gooddreams ist meiner Meinung nach ein sehr realistisches Buch, welches uns eine mögliche Zukunft zeigt. Dies macht es auch so interessant. Die Idee seine Träume hochladen und teilen zu können finde ich sehr originell. Das Cover fand ich im Vergleich zum Inhalt des Buches jedoch nicht ausserordentliche ansehnlich. Ich denke dies liegt an der Interpretationsmöglichkeit, welche bei vielen Büchern auf dem Cover erkennbar ist, ich jedoch bei Gooddreams leider nur schwer finden konnte. Als Leser wird man von Anfang an in eine andere Welt versetzt und geniesst eine hervorragende Dramaturgie. Einen zweiten Teil würde ich sehr willkommen heissen.

  • Gza,

    Mir hat dieses Buch sehr viel Spannung bereitet! Die Autorin hatte mit dieser Geschichte eine geniale Idee und hat diese auch sehr gut umgesetzt. Jedoch dauerte es lange, bis das richtige Abenteuer begann. Ausserdem warf mir das Ende ein paar Fragen, denn aus meiner Sicht ging es in den letzten paar Seiten ein bisschen zu schnell.
    Doch sonst hat die Autorin die Figuren gut beschrieben, genau so auch die Orte und der Schreibstil gefiel mir auch sehr. Diese Geschichte hat mich mitgerissen, aber auch zum Nachdenken gebracht.
    Absolut empfehlenswert.

  • Deadpool9572,

    Claudia Pietschmann hat die Situationen und die Orte in Good Dreams sehr gut beschrieben, man konnte sich in die Orte und Situationen reinlesen, ich dachte das ich mit Leah, Yuna, Ben, Tayo und Mika mit dabei bin. Jedoch ist es am Anfang sehr verwirrend mit den 4-5 Situationen und man will das Buch überhaupt nicht lesen weil der Anfang einfach nicht spannend ist. Ich würde gern noch ein Jugendbuch von Claudia Pietschmann lesen mit einem spannenderen Anfang.

  • peer2488,

    riese dreck

  • Rubinho_1254,

    Beurteilung
    Mir hat das Buch nicht gefallen, weil es sehr lange gebraucht hat, bis es Spannend wurde und einen Zusammenhang ergab. Leider war die Spannung nach kurzer Zeit allerdings auch schon wieder vorbei ebenfalls war das Ende relativ unspektakulär. Hingegen finde ich das die Hauptpersonen sehr gut beschrieben sind und ihre Sichtweisen sehr gut wiedergegeben werden.

    Lese-Empfehlung
    Ich empfehle dieses Buch an Leute die gerne in eine andere Welt eintauchen und oft Liebesromane lesen. Das Buch ist nicht zum Vorlesen geeignet, da man den Zusammenhang erkenne muss. Man sollte etwa 14 Jahre alt sein um es komplett zu verstehen.

  • Nela,

    Tolles Buch! Der Schluss gefiel mir aber nicht so… Würde ich aber weiter Empfehlen! 🙂

  • Granger,

    Tolle Idee, doch die Umsetzung gefiel mir nicht so gut… Das Cover ist jedoch der Hammer! 🙂

  • LR,

    Spannende Dystopie aus mehreren Perspektiven, die nicht mehr wegzulegen ist. Leider fand ich den Schluss etwas unspektakulär.

  • cari,

    Ich fand das Buch sehr spannend, ich hoffe es gibt noch eine fortzezung

  • Kalkarandy,

    Ein wunderschönes Buch, gut geschrieben und es hat mich zeitweise in eine andere Welt entführt. Lesenswert

  • Lilly,

    Mir fiel erst das Cover auf, aber das Buch hat es dann noch getoppt. Der Schreibstil war so, dass ich sofort in die Geschichte eintauchen konnte. Sie hat mich von Anfang an total mitgerissen, aber auch ein wenig nachdenklich gestimmt. Die Welt, die dort beschrieben ist, kann ich mir gut vorstellen und ich fürchte, es wird gar nicht mehr lange dauern, bis wir auch so weit sind. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

  • dandole,

    Ein wunderbares, spannendes Buch über eine mögliche Zukunft. Unbedingt lesen.

  • Abra,

    GoodDreams macht nicht nur gute Träume
    Besser gesagt, lässt einen gar nicht träumen, weil man das Buch noch zuende lesen möchte. Claudia Pietschmann entführte mich in eine Welt, die ich ihr sofort abnahm. Warum soll man seine Träume nicht hochladen, liken und teilen können? Und diese Traumwelt ist gefährlich, lebensgefährlich. Ich litt mit den jungen Helden, die ich mit ihren Eigenarten und ihren Lebenssituationen vor mir sah. Jedes Wort sitzt, keines ist überflüssig und treibt einen von Seite zu Seite. Eine Geschichte, die einfach Spaß macht. Und was heißt hier 12-15? Ich bin 3-4x so alt und kann es auch für Ü15 nur empfehlen.

Harry Potter und das verwunschene Kind

«Harry Potter und das verwunschene Kind» J.K. Rowling und John Tiffany

Neunzehn Jahre später. Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und …
Weiterlesen

Mehr

Neunzehn Jahre später. Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet. Das Special Rehearsal Edition Script wird bis zum Erscheinen der erweiterten Ausgabe 2017 erhältlich sein.

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 300
  • Verlag: Carlsen
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-551-55900-5
Anmelden

28 Kommentare

  • rw,

    Ich fand den Inhalt des Buches Super. Was mich enttäuschte war das es als Drehbuch geschrieben wurde. Aber es war sehr spannend und ich habe es mehrmals gelesen.

  • Joan_L_B,

    Ich habe mich extrem auf das Buch gefreut wurde aber entäuscht .
    Ist meiner Meinung nach eine „mittelgute“ fanfiction.
    3-4/5 Punkten

  • _.gi.an.na._,

    Als ich das Buch fertig gelesen habe, war ich geteilter Meinung. Ich finde es total spannend aber aber es ist schade das es in Drehbuchform geschrieben ist. Ich auch habe das feeling der anderen sieben Bücher war nicht da, also ich konnte mich wie nicht ganz in das buch einfühlen.
    ich finde aber die Idee mit Albus und Skorpion richtig toll, denn es war eine Ähnliche Freundschaft wie bei Harry, Hermine und Ron.
    Aber nach dem ich die vorigen sieben Bücher zweimal gelesen hatte, habe ich schon einmischen mehr erwartet.

  • mlgdog YT,

    nice.

  • Artemis,

    Wie Granger schon geschrieben hatte, das Feeling welches man aus den früheren Büchern kennt, hatte gefehlt. Vielleicht liegt es nur daran, dass es nun als Drehbuch geschrieben ist, doch wie bei vielen anderen auch hatte ich mehr erwartet. Doch ich fand die Idee mit der Freundschaftzwischen Albus und Scorpion grandios!

  • Nela,

    Ich finde das neue Buch von Harry Potter toll. Ich finde es jedoch schade ist es nicht als „Buch“ sondern als Drehbuch geschrieben ist… Ist aber trotzdem meeega spannend.

  • Klavier 72,

    Harry Potter und das verwunschene Kind ist eine tolle Fortsetzung der 7. Bänder. Echt super, dass man es noch erweitert hat. Es bietet genau so viel Action, wie die anderen Harry Potter Bücher. Man erkennt sofort die Handschrift von J.K.Rowling

  • MortemUta,

    Da ich ein eingefleischter Harry Potter-Fan bin und auch Geschichten in „Theater-Stil“ mag, war dieser Band einfach wundervoll! Die Story war spannend, auch wenn die Zeitsprünge etwas genervt haben ;3 Es war spannend, wie Albus (Harry’s Sohn, nicht Dumbledore xD) und Scorpius die komplette Zeit durcheinandergebracht haben und gefühlte 287654 Parallelwelten erschaffen haben, ehe alles wieder in Ordnung war xD
    Ich empfehle dieses Buch (natürlich) an Harry Potter-Fans sowie an Menschen, die „Theater-Stil“-Geschichten mögen oder an welche, die chaotische Bücher mögen :3
    5/5 Sterne

  • Luna_2015,

    Tolles Buch!

  • Arya10,

    Ich habe mich so extrem darauf gefreut und wurde ziemlich enttäuscht. Alle Harry Potter Fans haben im 3. Buch ja gelernt, dass Zeitreisen zu einem Zeitparadox führen können, oder das ganze schon passiert ist und dann kommt dieses Buch mit den alternativen Dimensionen und ich war einfach nur enttäuscht. Auch bei den Charaktern war ich ein wenig verwirrt. Wir haben einen Malfoy, der eigentlich nach Ravenclaw gehen sollte und einen Potter, den ich so eher in Hufflepuff gesehen hätte. Und von Delphi möchte ich gar nicht erst reden. Ich bekommen das Bild von Voldemort gar nicht mehr aus dem Kopf…
    Bei Harry denke ich das er trotz allem nicht so ein schlechter Vater sein kann. Er hatte es zwar nicht immer einfach, aber bei den Weaslys hatte er eine Familie, die ihn aufnahm und liebte.
    Ron ist eigentlich nur da, um lustig zu sein und Scherze zu machen und so war Ron trotzdem nicht.
    Bei Hermine denke ich, dass sie nicht so einen einfachen Schutzzauber erschaffen hat, da sie ja schon selber einmal in der Position des Rätslers war.
    Mir selber hat es ja nicht so gefallen, aber alle die es schön fanden: das ist nur meine persönliche Meinung.

  • Granger,

    Mit hohen Erwartungen fing ich dieses Buch an. Doch das Alte-Harry-Potter-Feeling hat es nicht erreicht. Doch es musste es auch nicht, weil es so anders ist. Auch an den Drebuchstil muss man sich gewöhnen, was mit der Zeit kommt. Doch die Figuren werden nicht mehr so schön beschrieben, was mir nicht so gefiel… Lest es am besten selber!

  • IchliebeBuecher,

    Ich fand dieses Buch sehr toll. Dass einzige nervige war, das es wie ein Drehbuch geschrieben war. Mit der Zeit hat man sich aber daran gewöhnt

  • A_246_Z,

    Ich finde es spannend, aber am anfang dauert es lange bis es spannend wird.
    ansonsten ist es ok.

  • Luna Lovegood,

    Mir persönlich hat es nicht wirklich gefallen, da es unteranderem auch so anders geschrieben ist, als die vorherigen. Es gibt jedoch einige interessante Aspekte, aber ich mag es nicht so..

  • Wizard,

    eigentlich eine tolle Geschichte aber man kommt teilweise nicht so ganz draus. Den Theaterstil finde ich auch nicht sooo toll. Wie Dja666 schon sagte, sind die Charaktere nicht so schön entwickelt, man kann sich nicht so schön „reinleben“ wie in die anderen sieben Bücher.

  • Krystian005,

    Dieses Buch hat mir sehr gefallen weil es Theaterisch geschrieben ist . Es war gut das beide teile in einem Buch zusammen drin waren .Die szene in der Harry Potter Voldemord wieder gesehen hat er gesehen wie seine Eltern wirklich gestorben sind.

  • LR,

    Interessante und witzige Begegnung mit den altbekannten Charakteren. Die Geschichte selbst lässt aber etwas zu wünschen übrig. Eher ein „nice to have“ als ein „must read“.

  • Tae21,

    Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig aber für alle Harry Potter Fans eine interessante Fortsetzung. :3

  • Dja666,

    Also ich persönlich fand das Buch ganz okay. Leider finde ich aber auch das es zu viele Plotholes hat, der Schreibstil ziemlich schlecht ist und die Charaktere nicht genug entwickelt wurden. Die Story war teilweise ganz gut, erinnert aber kaum an Harry Potter. Das Buch geht meiner Meinung nach mehr in die Richtung einer schlechten FanFiction, was mich sehr enttäuscht hat, da ich eine grosse Erwartung, wegen der ansonsten tollen Harry Potter Serie hatte. Jedoch finde ich auch das es eine tolle Geschichte sein könnte wenn man nicht allzu hohe Erwartungen hat. Alles in Allem also wahrscheinlich einfach nicht mein Geschmack.

  • sarina,

    Es ist ein super buch !Ich empfehle es allen sie science fiction mögen und die „alten“ Harry Potter Bücher mögen

  • wuzzzle,

    Für jeden, der nach Hogwarts zurückkehren möchte einen Blick wert.

  • ElAriano,

    voll cools buech, empfehlenswert

  • Joshuagriff,

    Wieder eine neue wunderbare Geschichte der Autorin, J.K. Rowling. Es gibt viele Twists, Generationen werden weiter geleitet und Zeitreisen die grosse Änderungen haben. 5/5 Sternen 😄😄

  • Potterhead-713,

    Das war die grösste Entäuschung meines Lebens.

  • Luna Potter,

    Dieses Buch ist PERFEKT !

  • Adel,

    Sehr gutes Buch

  • Jasii_o4,

    Echt e nices buech👌🏻 genau so guet wie die andere 7😍

  • Koko,

    Super guets buech 👍👍👍

Ich und die Walter Boys

«Ich und die Walter Boys» Ali Novak

Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und …
Weiterlesen

Mehr

Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und sonnt sich in der Aussicht auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Mit einer Lawine unvorhersehbarer Ereignisse: 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben nicht nur Pferde, sondern auch zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs von 6 bis 21, für die Privatsphäre ein Fremdwort ist, lautet Jackies erster Gedanke: Nichts wie weg. Und ihr zweiter: Moment … ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus!

  • Alter: 13 bis 16 Jahre
  • Seiten: 448
  • Verlag: CBT
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-570-31116-5
Anmelden

11 Kommentare

  • unicorn,

    dieses buch ist richtig geil. schon nach dem ersten kapitel BOMBE!!!

  • LR,

    Ganz tolles Buch! Sommerlektüre mit Chaos, Witz und Romantik.

  • MZTV1,

    Beurteilung:
    Perfekt beschreibt Ali Novak die Hauptfiguren, allerdings sind die Nebencharakteren für meinen Geschmack ein bisschen zu ungenau und zu wenig Detailreich. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Autorin selbst schon einmal in einer ähnlichen Situation gewesen war, denn alles ist sehr realistisch beschrieben. Man versteht die Gefühle der Hauptfigur und es wird auch erklärt warum sie diese Gefühle hat. Leider gibt es keine Hauptgeschichte, sondern es gibt ganz viele kleinere Geschichten, die miteinander harmonisch Verschmelzen. Es ist in dem Sinn nicht schlecht, aber leider nicht meinen Geschmack.
    Leseempfehlung:
    Dieses Buch ist für Mädchen geeignet die sich frisch in einen Jungen verliebt haben, denn dieses Buch ist eine Liebesgeschichte. Für das Männliche Geschlecht ist dieses Buch ein bisschen Öde, denn es ist halt grob gesagt «Mädchenkram».

  • joelle,

    Das Buch ist richtg toll! Ich kann mir gut vorstellen wie sich Jackie fühlen muss. Das Buch hat voll meinen Geschmack getroffen.

  • amnesia,

    Dieses Buch ist einfach toll!!! Die Handlung ist einfach nur schön zum lesen! Ich konnte mir mega gut vorstellen, wie die Figuren sind, mir hat vor allem Isaac gut gefallen;). Das Buch ist für Romantiker geschrieben, es kommen aber auch viele lustige Szenen vor. Absolut empfehlenswert!
    Ps: Hast du, Rainbow, dieses Buch überhaupt gelesen? Denn Jackie ist ein Mädchen;)

  • schaaf.svenja,

    Ich finde diese Buch echt toll und es macht süchtig!! Ich konnte kaum aufhören es zu lesen, weil es so spannend war… Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn man auf Romantik und unerwartete Wendungen steht 🙂

  • Yasminalovesbooks,

    Das Buch hat einen super Anfang, vorallem man bekommt die nötigen Informationen über damit man alles versteht.
    Ich habe das Buch in 3 Tagen gelesen und wollte nicht aufhören, es ist so lebendig das ich mindestens 3 mal das Taschentuch zucken musste, damit ich mit klaren Augen weiterlesen konnte.
    Ich würde dieses Buch auf jeden Fall weiter Empfehlen( die auf Romantik und Chaos stehen)

  • LaraLeo,

    Ein tolles Buch!
    Empfehle ich weiter. Einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören!Voll mein Geschmack (Familie,Liebe…)

  • Nela,

    Ein tolles Buch! Würde ich unbedingt weiter empfehlen… Nur Jacki tut mir furchtbar leid.

  • Rainbow,

    Super buch!!!!
    Mir tat dieser Jacki einfach nur leid. Ich fühlte richtig mit ihm.

  • cari,

    Es ist eine coole geschichte als ich angefangen hatte konnte ich nicht mehr aufhören.Aber Jacki ist schon arm

Lou und ihr Männerballett

«Lou und ihr Männerballett» Nat Luurtseema

Lou Brown: 15 Jahre, soziale Aussenseiterin, altkluge Nervensäge, 178 cm gross und immer noch am Wachsen. Sie war eine der …
Weiterlesen

Mehr

Lou Brown: 15 Jahre, soziale Aussenseiterin, altkluge Nervensäge, 178 cm gross und immer noch am Wachsen. Sie war eine der schnellsten Schwimmerinnen auf dem Weg nach Olympia. Bis sie kurz vor dem Ziel glorios scheiterte. Jetzt trainiert Lou drei megaheisse Jungs, die bisher immer zu cool waren, um mit ihr auch nur zu reden. Für eine Talentshow. In einem Sport, der für sie auch irgendwie neu ist. In einem Fischtank. In, glaubt es oder nicht, Unterwassertanz! Ja, Lou’s Leben ist sehr schnell sehr seltsam geworden. Aber seltsam ist ja nicht immer schlecht, oder?

  • Alter: 14 bis 18 Jahre
  • Seiten: 336
  • Verlag: CBT
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-570-16452-5
Anmelden

6 Kommentare

  • LR,

    Sehr witzig geschrieben, aber nicht sehr spektakulär. Zu empfehlen für alle, die eine witzige, leichte Jugendgeschichte lesen möchten.

  • branko123,

    Lou und ihr Männerballet

    Lou Brown ist ein 15-jähriges Mädchen das sehr begabt war und ausserdem eine sehr schnelle Schwimmerin war. Ihre beste Freundin heisst Hannah und ist eine genauso gute Schwimmerin wie Sie. Die zwei Mädchen kennen sich mittlerweile schon seit sie sechs sind. Sie haben eines ihres wichtigsten Turniers in ihrem Leben. Dieses Turnier ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele. Es ist soweit, es ist ihr wichtigster Tag ihres Lebens. Sie steht am morgen früh auf isst etwas Gesundes und macht sich fertig für den Kampf. Dort angekommen zieht sie sich um. Sie schaut die grosse Menschenmenge an, sie ist extrem nervös und gleichzeitig schwitz sie überall. Doch dann sieht sie dort Hannah, Hannah ist genau so nervös. Lou lächelt sie kurz an und geht ans Randbecken. Alle Schwimmerinnen machen sich berat auf das Startsignal des Schiedsrichters. Achtung, Fertig und Los sie springen ins Becken und fingen an zu schwimmen lou hat einen guten Start, Sie überlegt nicht viel und schwimmt einfach. Sie hat ein gutes Gefühl. Sie ist am Ziel angekommen sie tauch auf schaut sofort nach links und dann nach rechts Sie fing an zu jubeln doch dann …

    Ich fand das Buch an sich sehr spannend und interessant es ist verständlich und gut beschrieben. Es sehr gut formuliert. Mir haben die Personen auch gut gefallen, weil sie gut beschrieben waren und man konnte die Personen sich sehr gut vorstellen. Doch ich finde das Buch ist eher für Mädchen als für Jungs die Personen waren auch Grossteiles auch Frauen, doch man kann es trotzdem als Junge lesen.

    Ich würde das Buch vor allem Mädchen die Abenteuer und Liebe mögen empfehlen, weil es ist eine Abenteuerliche Geschichte die später zur Liebesgeschichte sich verändert.

  • Elena,

    Ich fand dieses Buch sehr toll. Am liebsten würde ich es noch einmal lesen.
    Es ist eine Lovestory mit vielen Katastrophen. Es ist sehr gut und lustig geschrieben. 😀

  • degent,

    Dieses Buch war sehr lustig und sehr cool.

  • degent,

    Dieses Buch war sehr cool und lustig

  • cari,

    Lou die Katastrophe konnte mann sagen oder? Aber sonst ist es sehr gut gewesen.

Masterminds

«Masterminds» Gordon Korman

Im Auge der Macht

Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle! Eli kann sich nicht vorstellen, jemals …
Weiterlesen

Mehr

Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle! Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr …

  • Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Seiten: 263
  • Verlag: Beltz und Gelberg
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-407-74594-1
Anmelden

5 Kommentare

  • bookspirit,

    Der Klappentext hält, was er verspricht; ein wirklich grossartiger Pageturner! Dieses Buch zeigt eine sehr realistische Version der Zukunft und ist von der 1. Seite an spannend. Anfangs hatte ich leichte Schwierigkeiten die Personen zuzuordnen, da aus fünf verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Das offene Ende macht Lust auf eine Fortsetzung! Der Schreibstil ist der eines typischen Jugendbuches. Die facettenreichen Charaktere sind meiner Meinung nach sehr reif für ihre 13 Jahre. Überraschende Wendungen vorprogrammiert!

  • Gouki,

    Ein sehr spannendes Buch. Die Geschichte selbst ist sehr sinnvoll und realistisch. Von dem Schreibstil her ist das Buch sehr verständlich. Ich würde das Buch weiterempfehlen, für diejenige n die sich für heutige Geschichten interessieren.

  • Nela,

    Tolles Buch. Aber nicht geeignet für über 14 Jährige. Eher etwas für 12 Jährige.. Sonst eigentlich recht spannend. 😛

  • Granger,

    Tolle Idee. Wohl aber eher ein Kinderbuch. Der Schreibstil ist aber toll!

  • LR,

    Vom Schreibstil her eher etwas für 12- als für 15-Jährige. Die Idee hinter der Geschichte finde ich jedoch sehr interessant und bin gespannt auf die Fortsetzung.

Mulan

«Mulan» Susanne Hornfeck

Verliebt in Shanghai

Das Beste aus zwei Kulturen Drei Monate in der hippen Metropole Shanghai – für die meisten 16-Jährigen wäre das ein …
Weiterlesen

Mehr

Das Beste aus zwei Kulturen Drei Monate in der hippen Metropole Shanghai – für die meisten 16-Jährigen wäre das ein Traum. Mulan hingegen sieht ihren Aufenthalt bei der chinesischen Verwandtschaft mit sehr gemischten Gefühlen. Als Tochter eines Deutschen und einer Chinesin tut sich die Münchnerin mit ihrem fernöstlichen Erbe schwer, besonders seit es mit der Mutter nur noch Streit gibt, weil Mulan sich weigert, mit ihr Chinesisch zu sprechen und die Schrift zu lernen. Doch als sie ihre chinesische Familie kennenlernt, vor allem ihre Grossmutter, erwacht die Neugierde am mütterlichen Erbe. Mitschuld am Lerneifer ist sicher auch Nianshen. Denn wie sollen die beiden Liebenden kommunizieren, wenn Mulan nicht chinesisch lesen und schreiben kann?

  • Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Seiten: 264
  • Verlag: DTV
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-423-65022-9
Anmelden

10 Kommentare

  • unicorn,

    Gerade Angefangen zu lesen und schon nach dem 4 kapitel völlig begeistert. Susanne Hornfeck weiter so!!!!

  • LR,

    Süsse Liebesgeschichte mit Einblicken in die Geschichte und Kultur Chinas.

  • ciaran,

    Als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt, dachte ich, es sei ein Buch für Mädchen. Doch der erste Blick täuschte. Schon von Anfang an erfuhr ich viel über die chinesische Lebensweise in einer Grossstadt wie Shanghai. Ich konnte mir gut vorstellen, wie das Alltagsleben in einer chinesischen Familie aussehen könnte und ganz nebenbei erhielt ich einen Einblick in die Kultur und die Geschichte des Landes. Beeindruckt hat mich, wie die drei Generationen trotz ihrer unterschiedlichen Auffassungen friedlich zusammenleben konnten.

  • siri.suri,

    Ich habe das Buch gelesen, doch es hat mich nicht umgehauen. Ich dachte es geht um eine romantische Geschichte, was leider nicht der Fall war. Erst gegen Ende des Buches geschieht mal etwas, was mit Liebe zu tun hat…Das hat mich sehr enttäuscht. Es passieren nur alltägliche Sachen und nichts Ausserordentliches. Es ist wie, wenn man einen nicht sehr aufregenden Alltag in Shanghai miterlebt. Gut gefallen hat mir, dass alles so genau beschrieben ist. Die Stadt Shanghai kann man sich dadurch sehr präzise vorstellen. Man kriegt sehr viel über die chinesische Kultur mit. Ich empfehle das Buch an Leute, die gut geschriebene Bücher mit brillianter Wortwahl und weniger beeindruckenden Ereignissen mögen.

  • elchgraf12,

    Um ehrlich zu sein, haben mich die sehr genauen und glaubwürdigen Beschreibungen der Autorin fast mehr am Lesen gehalten, als die eigentliche Geschichte. Ich mochte es, dass man als Leser nebenbei viel über China, die Stadt Shanghai und deren Umgebungen erfahren konnte. Das konnte die Geschichte gut gebrauchen, denn ein wenig Spannung hat mir schon gefehlt. Jedoch entwickelte sie sich zu einem romantischen Roman, wobei ich auch nicht unglaublich viel Action erwarten würde. Ich empfehle das Buch solchen, die tolle Beschreibungen und eine gute Schreibweise schätzen.

  • JAON,

    Beurteilung:
    Dieses Buch ist ein spezielles. Die Autorin hat sehr umfangreich geschrieben, d.h. die Landschaft, Atmosphäre, Gefühle alles sehr gut beschrieben. Man konnte sich eigentlich in die Stadt Shanghai lesen.
    Meine persönliche Meinung zu diesem Buch: Ich fand das Buch eher etwas Langweilig. Ich lese lieber Bücher, die etwas Action Dabei haben. Dieses Buch enthält keine Action, sondern ist eher ein Romantisches Buch. Es wird viel mehr erklärt wie das Leben in Shanghai ist. Ich würde dieses Buch nicht nochmal Lesen da es nicht meinen Interessen entspricht.
    Leseempfehlung:
    Ich Empfehle diese Buch Leuten, die gerne Kulturelle Sachen lesen. Es enthält keine Action und ist eher ein Buch für Weibliche Leser. Es ist ein eher Romantisches Buch da es eine kleine Liebesgeschichte hat. Ansonsten wird einem Viel von der Stadt gezeigt/Erklärt und auch von der Religion.

  • itsmechrissy,

    Ich las das Buch und wurde nicht von einer mitreissenden Geschichte überwältigt. Es schien mir mehr ein Sachbuch über die chinesische Kultur, als ein Roman zu sein. Die erzählten Ereignisse waren etwas sehr alltäglich und nicht aufregend oder tiefgründig. Die Hauptfigur Mulan ist ethisch korrekt und schon nach kurzer Lektüre vorhersehbar. Was mich trotzdem von Seite zu Seite treiben liess, war die Wortwahl. Jedes Wort sitzt und keines ist überflüssig. Wer sich also von gut geschriebenen Texten angezogen fühlt, obwohl der Inhalt einen nicht umwirft, dem empfehle ich dieses Buch.

  • Coco,

    Das Buch hat viele Informationen, über die Chinesische Kultur. Man lernt sehr viel darüber und hat das Gefühl selber in Shanghai zu sein. Was mich aber gestört hat ist die Liebesgeschichte. Ich dachte durch den Titel, es geht um eine Lovestory, dies war aber leider nicht so. Es geht mehr um die Kultur als um die Liebesgeschichte. Das habe ich sehr schade gefunden.

  • Nela,

    Ist ein tolles Buch! Man lernt viel über China obwohl es auch schon Amnesia sagt: Man muss aufpassen das man nicht plötzlich glaubt es sein ein Sachbuch!!! XD
    Würde ich weiter empfehlen…

  • amnesia,

    Dieses Buch ist wirklich super!
    Man bekommt unbewusst Informationen über die Kultur und der Gesellschaft von China in einem Roman mit. Die Informationen sind gut recherchiert und spannend vermittelt. Trotzdem nimmt man das Buch als einen Roman wahr und nicht als ein Sachbuch. Es gibt eine Handlung die einen wirklich packt. Die Handlung erzählt vor allem über Freundschaft, Familie und auch über Liebe. Einzig der Schluss ist nicht so gut gelungen. Dieses Buch ist aber absolut empfehlenswert!

Nichts ist okay!

«Nichts ist okay!» Jason Reynolds, Brendan Kiely

Zwei Seiten einer Geschichte

Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen… Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor …
Weiterlesen

Mehr

Eigentlich wollte Rashad nur eine Tüte Chips kaufen… Doch plötzlich wird er, als er den Laden kaum betreten hat, vor die Tür gezerrt, und ein Polizist stürzt sich auf ihn. Er schlägt auf ihn ein und wirft ihm Diebstahl vor. Erst im Krankenhaus kommt Rashad wieder zu sich. Rashad ist schwarzer Hautfarbe, der Polizist ein Weisser. Beobachtet hat die Szene ein anderer Jugendlicher: Quinn Collins, weiss, Freund der Familie des Polizisten und Mitschüler von Rashad. Quinn ist schockiert. Warum wurde Rashad niedergeprügelt? Ist sein Freund, der Polizist, ein Rassist? Beide Jugendlichen erzählen ihre Geschichte: von den Vorwürfen gegenüber Rashad, er habe den Vorfall provoziert, und von dem subtilen Druck, der auf Quinn ausgeübt wird, sich nicht als Zeuge zu melden. Zur selben Zeit gerät eine Stadt in Ausnahmezustand.

  • Alter: 12 bis 14 Jahre
  • Seiten: 320
  • Verlag: DTV
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-423-65024-3
Anmelden

5 Kommentare

  • LR,

    Eine ungerechte Situation geschildert aus zwei Perspektiven. Das Buch ist mehr eine Erzählung als eine spannende Geschichte, regt aber sehr zum Nachdenken an und würde sich gut als Schullektüre für Oberstufe eignen.

  • Leseratte05,

    Der Polizist ist ungerecht gegenüber Rashad. Wenn ich die Szene beobachtet hätte, würde ich, auch wenn er mein Vater oder der Meines besten Freundes, gegen den Polizisten aussagen. : (

  • bashkim22,

    Zwar ist das Buch sehr kompliziert, aber mir persönlich machte es sehr spass, dass Buch zu lesen.

  • Nela,

    Ein bisschen ein wirres Buch… Es hat Szenen da waren sie echt spannend… Würde das Buch an Leute weiter Empfehlen die Action cool finden 😀

  • cari,

    ICH FINDE ES GEMEIN VON DEM POLIZIST ABER ES STIMMT WIR HABEN AUCH SCHON SO EINEN FALL GEHABT

Siren

«Siren» Kiera Cass

Sie ist unsterblich. Ihr Leben gehört dem Meer. Doch ihr Herz gehört einem Menschen.

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: …
Weiterlesen

Mehr

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.

  • Alter: 14 bis 16 Jahre
  • Seiten: 368
  • Verlag: Fischer Kinder- und Jugendbuch
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-7335-0291-1
Anmelden

19 Kommentare

  • raffaella.13,

    Ich fand dieses Buch sehr spannend somit würde ich es weiter empfehlen. Es ist gut geschrieben.

  • unicorn,

    Man kann nichts anderes Sagen als Geil. Siren ist bis jetzt mein absolutes liebingsbuch

  • LR,

    Dramatische Liebesgeschichte mit einem etwas langatmigen Anfang. Dieses Buch hat mich nicht ganz so gefesselt, wie die Selection-Reihe von Kiera Cass. Trotzdem hat es mich sehr berührt und ich würde es weiterempfehlen.

  • Pippa_Lee,

    Ich finde das Buch war am Anfang ein bisschen langweilig. Jedoch wurde es danach sehr spannend. Bis kurz vor Schluss weiss man nicht, ob die Geschichte gut oder schlecht ausgeht! Ein Buch mit viel Gefühl und Spannung 🙂

  • vivienneeeee,

    „Siren“ gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Toll geschrieben, mit viel Emotion, Gefühl, Spannung und Suchtpotential 😉 Ich hätte mir jedoch einen etwas schöneren Schluss vorgestellt.

  • vivienneeeee,

    „Siren“ gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Toll geschrieben, mit viel Emotion, Gefühl, Spannung und Suchtpotential 😉

  • Jasmin,

    Ich fand die Geschichte gut geschrieben. Ich denke, dass Siren ein sehr spannendes, gefühlvolles Buch ist. Ich würde es zum lesen empfehlen.

  • oreapuj3a,

    Das Buch ist einfach der Hammer! Ein so gefühlvolles Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich habe auch die Bücher Selection von Kiera Cass gelesen, aber Siren ist mein absoluter Favorit! Ich muss das Buch unbedingt weiter empfehlen…… 🙂

  • Coco,

    Das Buch ist super! Ich würde es empfehlen. Obwohl es um eine nicht echte Geschichte handelt, ist sie seht real geschrieben und spannend. Die Kapitel haben genau die richtige länge, nicht zu lange und nicht zu kurz. Wirklich super!

  • mali_malaika,

    Mir hat das Buch sehr gefallen. Dieses Buch ist nicht das einzige, dass ich von Kiera Cass gelesen habe. Ich habe auch alle Bände von Selection gelesen. Ich finde, dass sie eine sehr gute Schriftstellerin ist. Sie beschreibt die Sachen genau, aber nicht zu lange, sondern genau richtig. Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Es gab kein Kapitel, das mir nicht gefallen hat. Ich würde das Buch sofort wieder lesen und es auch weiter empfehlen. Mein Lieblingsteil war, als sie Streit mit der See hatte und dann am Strand von Akinlis Heimstadt gestrandet ist. Es war sehr spannend und fesselnd!

  • Nela,

    Es war ein tolles Buch das ich unbedingt weiter Empfehle. Ich bin eben auch ein voll Selection Fänin ( und Warrior Cats 😀 )

  • Rainbow,

    Am Anfang fand ich dieses Buch sehr langweilig.Doch mit der Zeit war es toll.Mich hat das buch total in Tränen versetzt. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

  • amnesia,

    Mir hat dieses Buch leider nicht so gut gefallen, da die Handlung ziemlich langweilig ist und es passiert fast nichts. Trotzdem ist es berührend und schön geschrieben.

  • lenaaline,

    Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Echt gut geschrieben!

  • Luna Lovegood,

    Mir hat es sehr gefallen und es war auch super spannend!

  • Wizard,

    total schönes Buch, Kiera Cass schreibt einfach toll!

  • Aroni,

    die Geschichte ist einfach top

  • Smiley363,

    Ich war die ganze Zeit am Weinen. Es ist sehr berührend geschrieben und man kann sich gut in die Personen denken.

  • Luna Potter,

    Die Geschite ist toll!

Tränen der Freiheit

«Tränen der Freiheit» Lisa Schneider

Amerika 1861: Ein blutiger Krieg um Freiheit und Gleichheit und die Abschaffung der Sklaverei bricht aus. Mittendrin ein junges Mädchen …
Weiterlesen

Mehr

Amerika 1861: Ein blutiger Krieg um Freiheit und Gleichheit und die Abschaffung der Sklaverei bricht aus. Mittendrin ein junges Mädchen auf der Flucht, zerrissen zwischen der Liebe zu einem feindlichen Soldaten und ihrem Freiheitswillen. Als der amerikanische Bürgerkrieg ausbricht, wird die 14-jährige Catherine von ihrer Mutter allein in einen Zug gesetzt, der sie in den sicheren Norden Amerikas bringen soll. Doch der Zug wird überfallen und Catherine in ein Gefangenenlager verschleppt. Ein junger feindlicher Soldat aber hilft Catherine zu fliehen. Auf ihrer abenteuerlichen Flucht begegnet sie dem fünfjährigen, verwaisten Sklavenjungen Bahati, der sie schon bald vor eine lebensgefährliche Wahl stellt …

  • Alter: 14 bis 18 Jahre
  • Seiten: 448
  • Verlag: Riverfield
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-9524523-8-7
Anmelden

6 Kommentare

  • unicorn,

    Bin zu tränen gerührt. Geil!!!

  • LR,

    Tolle Geschichte! Der detailreiche Schreibstil dieser jungen Autorin hat mich von der ersten Seite an sehr beeindruckt! Einziger Kritikpunkt: Einige Ereignisse auf der Flucht scheinen etwas unplausibel. Ideal für alle Geschichts- und Amerika-Fans!

  • amnesia,

    Dies ist eins von meinen Lieblingsbüchern geworden!! Die Personen sind alle so gut beschrieben, das man sich richtig in das Buch hineinversetzen kann. Man lernt in diesem Buch auch viel über den Bürgerkrieg von Amerika und es kommt einem vor, als hätte dieses Buch einer geschrieben, der ein Professor auf diesem Gebiet ist. Aber dieses Buch wurde von einer Jugendlichen mit dem Jahrgang 2000 geschrieben!! Einzig was ich zu kritisieren habe ist, das in dem Buch manche Situationen zu übertrieben beschrieben sind. Trotzdem super Buch!!!

  • Nela,

    Ehrlich gesagt hasse ich so Kriegsgeschichten doch dieses Buch war spannend. Aber nicht gerade mein Lieblingsbuch… Fand es ehrlich gesagt keine Bombe… Ich würde es Leser und Leserinnen empfehlen die gerne solche Kriegsgeschichten haben. Ich fand es ja nicht so gut, aber das ist meine Meinung und wie sagt man ja so schön? Jedem das seine…

  • Rainbow,

    Dieses Buch war sehr spannend. Ich fühlte richtig mit Catherine mit fühlen. Dieses Buch zeigt das man die Hoffnung nie aufgeben sollte. Nur zum weiter empfehlen!!

  • Jazzy18,

    Das Buch hat mich ab den ersten paar Seiten gepackt und ich fand es ein tolles Buch. Hat mich in eine ganz andere Welt gebrach und war super geschrieben. Das Eine Geschichte mit Hoffnung, Mut & ein bisschen Romantischem kick……..
    Nur zum weiter empfehlen!!!! 5/5

Wolf Moon River

«Wolf Moon River» Rainer M. Schröder

Patrick wusste, dass es die Hölle wird – der Trip in die kanadische Wildnis mit dem Lover seiner Mutter und …
Weiterlesen

Mehr

Patrick wusste, dass es die Hölle wird – der Trip in die kanadische Wildnis mit dem Lover seiner Mutter und dessen Tochter Olivia. Doch wie nah er Himmel oder Hölle tatsächlich kommen würde, konnte der Siebzehnjährige nicht ahnen. Nachdem das Flugzeug abgestürzt, der Pilot tot und die Mutter verletzt ist, bleibt Patrick nichts anderes übrig, als sich mit der verhassten Olivia zu Fuss durch die Wildnis zu schlagen, um Hilfe zu holen. Doch der Weg in die Zivilisation ist weiter und das Wetter katastrophaler als gedacht. Wie gut, dass sie kurz vor dem Aufgeben auf Jack treffen, der mit dem Kanu auf den Stromschnellen des Wolf Moon Rivers gekentert ist. Doch warum hat der gehetzt wirkende Typ eine Schusswunde? Warum spricht er im Schlaf von einer Leiche? Und wird er wirklich verfolgt? Als Patrick merkt, dass sie auf einen Mörder gesetzt haben, ist es so gut wie zu spät …

  • Alter: 12 bis 15 Jahre
  • Seiten: 384
  • Verlag: CBJ
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-570-17239-1
Anmelden

9 Kommentare

  • rw,

    Ich finde dieses Buch super weil man am Anfang schon erfährt Das jemand umgebracht wurde aber trotzdem nicht ganz erfährt was passiert ist.

  • Messi_10,

    Mir hat dieses Buch sehr gefallen, weil es sehr spannend ist. Schon am Anfang trifft sich der Leser mit dem Mord, dann folgen Flucht, Verfolgung, Rettung…Parallel mit dieser Geschichte läuft die Andere, weniger gefährlich, aber nicht weniger interessant. In einem Moment verkreuzen sich die Beiden und führen zu einem aufregenden, unerwarteten Ende. Falls ein Film nach diesem Buch gedreht wäre, würde ich ihn für Leute mit schwachen Nerven nicht empfehlen. Für Abenteuerlustige wäre es ein echter Genuss. Ich habe das Buch atemlos gelesen und war ungeduldig zu erfahren, was am Schluss kommt.

  • Keemstar,

    Kurzkritik:
    Wolf Moon River hat mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen. Die Personen samt Umgebung werden realistisch und detailliert beschrieben. Das spezielle ist, dass viele Szenen aus verschiedenen Sichten erzählt werden, welches sehr interessant sein kann. Jeder Charakter war unterschiedlich und ebenso einzigartig. Das Buch hat einen Schleier, welcher sich gegen Ende auflöst und Klarheit schafft. Rainer M. Schröder hat einen mitreissenden Jugend Thriller geschaffen, den ich als 13- Jähriger für gleichaltrige und ältere nur weiterempfehlen kann. Von einer Skala von eins bis zehn würde ich dem Buch eine solide Acht geben.

  • _Ashley_,

    Das Buch Wolf Moon River hat mir sehr gefallen. Die Geschichte ist spannend und hat viel Action. Immer kommt etwas Unerwartetes im Buch. Die Erzählweise war für das Buch richtig, damit man die Geschichte, die Gefühle und Gedanken der Figuren richtig mitbekommt. Doch am Anfang war ich ein bisschen verwirrt was gerade geschieht. Die Geschichte wurde später aber gut beschrieben, dass ich mir ein richtiges Bild im Gedanken habe. Ich habe das Buch noch nicht fertig gelesen und frage mich was jetzt bald passieren wird…

  • ItzMeLinus03,

    Ich finde, dass Wolf Moon River ein sehr spannendes Buch über Freundschaft und Spannung ist. Nur schon die Idee von einer Jagd durch die Wildnis von Kanada war faszinierend. Ich finde, dass der Entwickler in dem Klappentext zu viel verrät aber man muss den Klappentext ja nicht lesen. Die Sprache ist nicht allzu schwierig, aber gerade genug schwierig. Es ist viel Action im Buch, wie zum Beispiel der Mord an Jennifer. Manchmal war es fast schon an der Grenze der Brutalität. Insgesamt ist es ein gutes Buch.

  • peer2488,

    Beurteilung:
    Ich finde dieses Buch mittelmässig, es ist kein schlechtes Buch, aber es ist in meinen Augen einfach nichts Spezielles. Für mich ist ein Buch gut wenn es mich so in seinen Bann zieht das ich nicht aufhören kann darin zu lesen, leider habe ich davon bei diesem Buch nichts gespürt. Ich weiss nicht an was es lag denn die Figuren waren gut beschrieben auch die Umgebung konnte ich mir gut vorstellen. Was mir an diesem Buch gut gefallen hat war das man erst mit der Zeit wusste was Jack gemacht hatte und warum. Es war auch gut, dass es am Ende eine überraschende Wendung gebenden hat die man nicht erahnen konnte. Doch es fehlte mir einfach dieses gewisse Etwas.
    Lese-Empfehlung:
    Ich empfehle diese Buch Lesern, die es gerne haben, wenn Bücher unberechenbar und man das Ende nicht von Anfang an weiss. Dieses Buch ist nicht für Leute geeignet die nicht gerne lesen da es eher lang ist und manchmal Passagen hat die sehr Langweilig und eintönig sind.

  • Chay,

    ich hab das Buch nicht fertig gelesen.Der Anfang des Buches war sehr interessant, es hat eine coole Story, weil es lustig war.!

  • noelle26,

    sehr spannend… . zum weiterempfehlen….

  • Nela,

    Meeeeega spannend!!!! würde ich weiter empfehlen! Aber manchmal hatte ich Gänsehaut. Zum Beispiel wo dieser Typ von einer Leiche im Traum erzählt… Ich war alleine im meinem Zimmer als ich das las. Ganz schön gruselig! Aber toll! 😀

Worte für die Ewigkeit

«Worte für die Ewigkeit» Lucy Inglis

Sommer in Montana, darauf hat Hope so gar keine Lust. Aber gegen ihre resolute Mutter kann sich die 16-Jährige einfach …
Weiterlesen

Mehr

Sommer in Montana, darauf hat Hope so gar keine Lust. Aber gegen ihre resolute Mutter kann sich die 16-Jährige einfach nicht durchsetzen. Und hier, mitten im Nirgendwo, auf einer einsamen Pferderanch begegnet sie Cal, der ihr Leben für immer verändern wird. Montana 1867, die 16-jährige Emily ist auf dem Weg zu ihrem Ehemann, den sie nie zuvor gesehen hat. Doch die Kutsche, in der sie unterwegs ist, verunglückt und als einzige Überlebende wird sie von Nate gerettet – einem Halbindianer, der ihr zeigt, was Leben und Freiheit bedeutet. Zwei grosse Liebesgeschichten, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden sind.

  • Alter: 14 bis 18 Jahre
  • Seiten: 400
  • Verlag: Carlsen Chicken House
  • Jahr: 2016
  • ISBN: 978-3-551-52087-6
Anmelden

7 Kommentare

  • LR,

    Zwei berührende Liebesgeschichten mit beunruhigenden Parallelen, die zeigen, wie sich eine Familienfehde über Generationen halten kann. Sehr schönes Buch!

  • Krystian005,

    Ich fand es gut das es ein bisschen geordnet war. Ein Kapitel Hope und Cal , das andere Emily und Nate. Eine Geschichte die nach fünf Generationen sich widerholte und beim zweiten mal wurden die Fehler vom ersten mal gefunden und verhindert das sie noch ein mal passieren. Am Schluss wo Hope mit Cal redete dachte Ich hee Cal ist doch Tot . nacher habe Ich erfahren Das Hope Ihm das Leben gerettet hat. Ich fand Traulig das Nate als Unschuldiger Mensch Erschossen wurde und so gestorben ist . mir hat am besten Cal gefallen . Ich fand noch gut das das Geheimniss von Emily gelüftet wurde das sie zur Hütte zurück gekehrt ist und dort gestorben und begraben wurde.

  • sami,

    Das Buch war an sich sehr gut und auch spannend geschrieben. Jedoch war es schwer zu verstehen, da es 2 Geschichten waren.

  • chi_88,

    das Buch war nicht sehr spannend weil es schwer zu verstehen war die beiden Geschichten des Buches.

  • Yasminalovesbooks,

    Ich habe die Geschichte toll gefunden, vorallem weil Cal es geschafft hat zu überleben.
    Aber manchmal kam ich nicht ganz draus !!!
    Mir hätte es besser gefallen wenn die 2 Geschichte ein bissche kürzer wäre, damit ich mehr von Hope und Cal lesen könnte…

  • Nela,

    Cool. Aber nicht so mein Buch… Fand es manchmal auch langweilig… Aber das ist meine Meinung….

  • Caro,

    Mega tolles Buch